8. Februar 2014

Sofort-Info aus der Kreisvorstandsklausur am 08.02.2014

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten,

am 08.02.2014 trafen sich die Kreisvorstandsmitglieder in der alten Reederei in Fürstenberg / Havel zur Klausurtagung.

Der Kreisvorstand beschäftigte sich über vier Stunden intensiv mit dem Wahlprogramm. Die Ergebnisse aus den Workshops der Kommunalpolitischen Konferenz wurden als Grundlage für das neue Wahlprogramm genommen . Der Kreisvorstand hat für Redaktionskommission eine Vorlage erarbeitet, die auf alle Ideen, Anreize und Kritik der Genossinnen und Genossen entstanden ist.

Des Weiteren war die Findung eines Wahlverfahrens für die Wahlgebietsmitgliederversammlung am 22.02.2014 in Oranienburg ein weiterer Tagesordnungspunkt, welcher stark umstritten und ausreichend diskutiert wurde. Jedoch konnten sich die Kreisvorstandmitglieder auf ein demokratisches Verfahren einigen. Das bedeutet, dass der Kreisvorstand keine Listen vorgeben wird. Jede Genossin und jeder Genosse hat die Chance in einem demokratischen Wahlverfahren bestätigt zu werden. Somit werden alle Genossinnen und Genossen an der Bildung der Listen zum Kreistag stärker involviert.

Der Kreisvorstand hat außerdem seine Zuständigkeiten geregelt.

  • Michael Elte: Sozialpolitik
  • Anja Friedrich: Flüchtlingspolitik und Verbindung zum Bundestag
  • Sophie Friese: Jugendpolitik und politische Bildung
  • Regina Friedemann: Schatzmeisterin und stellvertretende Kreiswahlkampfleiterin
  • Jan Gieseler: Umwelt - und Energiepolitik
  • Gerrit Große: Kutur - und Bildungspolitik sowie die Verbindung zum Landtag
  • Lukas Lüdtke: Wirtschaft und Infrastruktur
  • Stefanie Rose: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Marina Schneider: Seniorenpolitik
  • Marcel Stutz: Kommunalpolitik
  • Daniel Wilke: Antifaschismus , Sport und Kultur, Rote Reporter
  • Ralf Wunderlich: Geschäftsführer und Kreiswahlkampfleiter
  • Patrick Zechel: ländlicher Raum sowie Kinder - und Jugendpolitik.

Zudem soll die Homepage wieder intensiver gepflegt werden und erhält dazu weitere Hilfe aus dem Kreisvorstand von Daniel Wilke.

In Ausblick auf den bevorstehenden Wahlmarathon blieb es unerlässlich, dass die Kreisvorstandsmitglieder sich primär über die Kommunal - und Europawahlen unterhielten. Es wurden Veranstaltungsideen gesammelt. Explizit hat solid hier schon viele Ideen für den Jugendwahlkampf vorgeschlagen.

Mit solidarischen Grüßen

Euer Kreisvorstand