28. Juli 2015

Sofortinfo von der Sitzung des Kreisvorstandes am 28.07.2015

In Auswertung der letzten Aktionen wurde eigeschätzt, dass das am 11.07.2015 in Hennigsdorf-Nord durchgeführte Kinderfest ein Erfolg war. Auch in Zukunft wird daher der Kreisvorstand ein solches Kinderfest personell und finanziell unterstützen.

Folgende Anträge wurden behandelt:

Antrag DIE LINKE hilft: Der Antrag wurde vom Einreicher zurückgezogen, da er so nicht mehrheitsfähig war. Rechtsanwalt Gerd Klier soll der Vorschlag unterbreitet werden, zweimonatlich Informationsveranstaltungen zu aktuellen rechtspolitischen und sozialrechtlichen Themen anzubieten.

Antrag an den Landesvorstand zur Unterstützung der Bürgermeisterwahlen in Hohen Neuendorf und Oberkrämer durch den Landesvorstand wurde einstimmig angenommen.

Besprochen wurde der Stand der Vorbereitung des Regionaltags für Oberhavel und die Uckermark, der am 08.10.2015 stattfinden soll. Für die Abendveranstaltung wurden Räumlichkeiten in der Dr. Hugo-Rosenthal-Schule in der Berliner Straße 41 in Hohen Neuendorf angemietet. An diesem Abend werden folgende Themenkomplexe erörtert:

- Herausforderungen in der Flüchtlingspolitik

- Diskussion über die anstehende Verwaltungsstrukturreform

- Wie kann Sicherheit vor Ort gewährleistet werden?

Im Rahmen der Strukturanalyse wurde vom Genossen Moritz Seifert ein Fragebogen entwickelt. Dieser wurde mit den Ortsvorsitzenden zwischenzeitlich besprochen. Die Fragebögen sollten bis spätestens 10.08.2015 zurücklaufen, damit diese ausgewertet werden können.

In Auswertung der Ortsvorsitzendenberatung wurde beschlossen, dass der Kreisvorstand und die gewählten Abgeordneten vor Ort mehr Präsenz zeigen werden. Deshalb wird am 27.10.2015 der Kreisvorstand in Fürstenberg tagen. Weitere Tagungsorte werden Zehdenick, Kremmen, Mühlenbeck und Velten sein. Angeboten wird dann auch immer eine Abgeordnetensprechstunde.

Zum Weltfriedenstag am 1. September soll es wieder eine kleine Friedensfahrt geben. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass Krieg eine Ursache für Flucht und Vertreibung ist. Daher soll die Friedensfahrt am S-Bahnhof Lehnitz starten. Genosse Ralf Wunderlich wird ab 15.30 Uhr dort blaue Luftballons aufblasen. Um 16.00 Uhr wird die Friedensfahrt am Bahnhof mit einer kleinen Kundgebung starten. Um 17.00 Uhr soll am S-Bahnhof Oranienburg an die Opfer gedacht werden, die durch Deportationen im II. Weltkrieg ums Leben kamen. Die Abschlusskundgebung wird dann von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr am Denkmal „Die Anklagende“ auf dem Schlossplatz in Oranienburg sein.

Weitere Termine:

22.08.2015 Ein-Euro-Frühstück, Thema: Wie soll zukünftig Gesundheitsversorgung aussehen?

12.09.2015 Lehnitzseefest