Banner: Mitglied werden!
Banner: Newsletter
Hier geht es zur Facebookseite der LINKEN Oberhavel

Termine aus Oberhavel

21. Juni 2018 18:00 - 21:00
Kreisvorstandssitzung
Der Kreisvorstand trifft sich zur seiner monatlichen Sitzung in der Geschäftsstelle der LINKEN....
Kalender: DIE LINKE. Oberhavel
DIE LINKE. Oberhavel Kreisvorstand
 
Der Kreisverband Oberhavel unterstützt das Bündnis "Wir entscheiden mit!", welches seit dem 08. April 2017 in die Volksinitiative gegangen ist. Unterschriften können auch bei uns gegeben werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband

Aktuelles der LINKEN Oberhavel
27. Januar 2017 Kreisverband/Kreistagsfraktion/Oranienburg

Erinnerungen bewahren – zur Mahnung für alle zukünftigen Generationen.

Professor Günter Morsch sprach am 27. Januar 2017 auf der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus. Es war eine Rede mit vielen Namen und Details über jene, die im Zellenbau des KZ Sachsenhausen zu Tode kamen und stellte eine Frage: „Viele Anwesende werden sich fragen, warum all diese Details wichtig sind?“ Seine Antwort: Weil wir nur auf diesem Wege die Erinnerung daran wach halten, wie viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Geschichten und Hintergründen dem Terror, der Folter und der systematischen Ermordung durch die Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Und er wies mit Nachdruck darauf hin, dass es keine Relativierung dieser Taten geben darf und auch das... Mehr...

 
26. Januar 2017 Kreisverband/AG-Rote Reporter/Presse/Stefanie Rose/Lukas Lüdtke

Jung. Links. Aktiv.

Viele junge und aktive Menschen sind in den vergangenen Monaten zur LINKEN gekommen – doch sind sie auch schon richtig bei uns angekommen? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt unseres Treffens junger und aktiver Genossinnen und Genossen in Oberhavel am 21. Januar. Zunächst hatte jeder die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen und über seine Ideen, Ziele und Motivation zu erzählen. Auch konnte jeder darüber berichten, ob er sich gut eingebunden fühlt oder ob es noch Defizite gibt. Schnell wurde klar, dass es nicht nur wegen des Erstarkens rechter Kräfte bei uns oder der Wahl von Donald Trump in den USA viele Neueintritte gab. Auch für eine bessere Behindertenpolitik, ein... Mehr...

 
22. Januar 2017 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: „Was ändert sich mit dem Pflegestärkungsgesetz – Wird so eine Verbesserung für zu pflegende Personen und Pfleger erreicht?“

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 28.01.2017 in der Geschäftsstelle der LINKEn Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in 16515 Oranienburg statt. Dieses Mal lautet das Thema „Was ändert sich mit dem Pflegestärkungsgesetz – Wird so eine Verbesserung für zu pflegende Personen und Pfleger erreicht?“ Bitte meldet Euch bis zum 27.01.2017 unter der Rufnummer 03301/200990 an, damit der Einkauf geplant werden kann. Mehr...

 
19. Januar 2017 Kreisverband/Oranienburg/Presse

Werner Klemke – Illustrator aus Leidenschaft (12.3.1917 – 26.8.1994) Eine Ausstellung zu seinem 100. Geburtstag

DIE LINKE Oberhavel startet in das Jahr 2017 mit einer Ausstellung in Erinnerung an den großen Zeichner und Humanisten Werner Klemke, der am 12. März 2017 einhundert Jahre alt geworden wäre. Wer kann sich nicht an seine liebevollen Illustrationen von Kinderbüchern, an Plakate für Film und Theater, an Schallplattenhüllen oder die Handschrift Klemkes für die Bewerbung von Veranstaltungen genauso wie die unzähligen humorvollen Zeichnungen für die begehrte Zeitschrift  „Das Magazin“ erinnern und hat vielleicht noch einige Stücke im Bücher- oder Plattenschrank? Aus Sammlungen von Hans Hübner und André Eckardt werden ab 27. Januar 2017 zahlreiche Werke des bekannten Grafikers,... Mehr...

 
15. Januar 2017 Hennigsdorf/Kreisverband

Filmvorführung anlässlich des 80. Todestages von Hans Beimler

Am 1. Dezember jährte sich zum 80. Mal der Todestag Hans Beimlers. Gefallen vor Madrid im Kampf zur Verteidigung der Spanischen Republik gegen die faschistischen Generäle unter Führung des Generals Franco. Aus Anlass dieses Jahrestages laden die Fraktion DIE LINKE und der Ortsvorstand ein, sich des Mannes zu erinnern, dessen Name viele Jahre lang die Hennigsdorfer Arbeiter und Ingenieure am Werkstor der LEW, jetzt Bombardier, begrüßt hat. Wo: Bürgerhaus Hennigsdorf, Alte Feuerwache Wann: 18. Januar 2017, 17.30 Uhr Was: gezeigt wird der Film: „Memorial 36. Hans Beimler, gefallen vor Madrid gegen Reaktion und Faschismus.“ Von Hartmut Wiener Mehr...

 
30. November 2016 Kreisverband/Gerrit Große/Harald Petzold

Ausstellungseröffnung „digitales sampeln“

Unter dem Titel "digitales sampeln" möchte Ulla Daiber-Kielczynski, Mitglied des KUNSTRAUM Oranienburg und Oranienwerkerin, gerne zu ihrer Ausstellungseröffnungam 02.12.2016 um 17 Uhr  in der Geschäftsstelle der LINKEN in der Bernauer Str. 71 in Oranienburg einladen. „Die Geschäftsstelle der LINKEN und die Wahlkreisbüros verstehen sich auch als Ort des kulturellen Austausches. Deshalb freue ich mich als Nachfolge der Kinderbilderausstellung der jüdischen Gemeinde dort ausstellen zu können und unter anderem auch meine persönliche Besorgnis über die Entwicklung der AfD in meine Bilder einfließen zu lassen. So habe ich unter anderem auch eine Grafik "Die neuen Braunen im... Mehr...

 
25. November 2016 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: Wohnungsmangel in Oberhavel? (Kopie 1)

Nächstes Ein-Euro-Frühstück zur Frage: Wohnungsmangel in Oberhavel? Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 03. Dezember um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt.Dieses Mal lautet das Thema „Miethaie zu Fischstäbchen – gilt das auch für unseren Landkreis oder worin liegen die Ursachen des Wohnungsmangels?“Wer Fragen zum Thema hat und mitdiskutieren möchte während eines kleinen Frühstücks, wird um Anmeldung unter 03301/200990 gebeten. Mehr...

 
14. November 2016 DIE LINKE. Oberhavel/Wahlen/Fraktion in der SVV Oranienburg/In Aktion/Ralph Bujok/Stefanie Rose/Gerrit Große

Sozialer, gerechter und besser für alle!

Am 14. November nominierte die Oranienburger LINKE ihren Stadtverbandschef und Stadtverordneten Enrico Rossius als Kandidat für die Bürgermeisterwahl. Im Herbst 2017 wählen die Oranienburgerinnen und Oranienburger ein neues Stadtoberhaupt. Auf der Wahlversammlung stellte sich neben Rossius auch der „Plek Wek“-Gitarrist Daniel Wiesjahn vor. Seit vielen Jahren fühlt sich der gelernte Erzieher den LINKEN eng verbunden, trat auch 2014 als Parteiloser zur Kommunalwahl für den Stadtverband an. In der Wahl setzte sich Enrico Rossius, der vom Stadtvorstand zuvor einstimmig vorgeschlagen wurde, gegen Wiesjahn durch und benannte in seiner Bewerbungsrede gleich erste Schwerpunkte: Mehr... Mehr...

 
8. November 2016 DIE LINKE. Oberhavel/Kreisvorstand

Nie wieder Ausgrenzung, Hass und Verfolgung zulassen!

Am 9. November 1938 wurden Juden angegriffen, deportiert, ihre Geschäfte, Wohn- und Bethäuser ausgeräumt und angezündet. Die Reichspogromnacht markiert den Beginn der systematischen Vernichtung der Juden. Die Jüdische Gemeinde Oranienburg gedenkt der Opfer jener Nacht am 9. November um 15 Uhr in der Havelstraße – an dem Ort, wo einst die Synagoge stand. Harald Petzold, Bundestagsabgeordneter der LINKEN, wird dieses Jahr die Rede zu deren Erinnerung halten. (Siehe auch Informationen auf oranienburg.de) „Auch wenn viele denken, dass das alles schon lange her ist und uns nichts mehr angeht, müssen wir doch immer daran erinnern und begreifen, dass Menschen zu diesen schrecklichen Verbrechen... Mehr...

 
6. November 2016 Kreisverband/Ralf Wunderlich

Für ein würdiges Gedenken

„Eine sehr beeindruckende Ausstellung, die man gesehen haben muss.“, konstatiert Ralf Wunderlich nach der Ausstellungseröffnung mit Fotos der vor 75 Jahren im KZ Sachsenhausen ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen in der Gedenkstätte Sachenhausen, wo er den Bundestagsabgeordneten Harald Petzold vertrat. Gut 80 Menschen waren am Sonntag den 6.11. ins neue Museum gekommen und hörten die Grußworte von mehreren Botschaftern. In den Reden von Prof. Dr. Morsch und vom Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, wurde deutlich, was in den Monaten September bis November 1941 dort geschah.  Mehr als 13.000 sowjetische Kriegsgefangene wurden von der Wehrmacht auf den Transport... Mehr...

 

Treffer 51 bis 60 von 129