Banner: Mitglied werden!
Banner: Newsletter
Hier geht es zur Facebookseite der LINKEN Oberhavel

Termine aus Oberhavel

27. April 2018 18:00 - 20:00
Gesamtmitgliederversammlung zur Nachwahl des Kreisvorstandes
Kreisvorstand hat auf seiner Sitzung am 30. Januar 2018 beschlossen,...
Kalender: DIE LINKE. Oberhavel
Kreisverband Oberhavel
27. April 2018 20:00 - 23:59
Tanz der Roten Socken
Gemeinsam wollen wir nach der Gesamtmitgliederversammlung mit Euch das Tanzbein schwingen. Bringt...
Kalender: DIE LINKE. Oberhavel
Kreisverband Oberhavel
5. Mai 2018 18:00 - 20:00
Wir feiern den 200. Geburtstag von Karl Marx
DIE LINKE. Oberhavel lädt am 5. Mai um 18.00 Uhr in die Geschäftsstelle ein. Dort wollen wir...
Kalender: DIE LINKE. Oberhavel
Kreisverband Oberhavel
 
Banner: DIE LINKE Regionalforen "Partei in Bewegung" 2018

Gewinne und Verluste in den letzten Wahlen, Grenzen, Flucht und Einwanderung, Klassen und Milieus, zu welchen Schwerpunkten werden wir aktiv?

Diskutierte mit am 28. April 2018 beim Regionalforum in Berlin!
Weitere Infos und Anmeldung!

 
Der Kreisverband Oberhavel unterstützt das Bündnis "Wir entscheiden mit!", welches seit dem 08. April 2017 in die Volksinitiative gegangen ist. Unterschriften können auch bei uns gegeben werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Zeit wird gefiltert nach: Fraktion in der SVV Oranienburg

Aktuelles der LINKEN Oberhavel
14. November 2016 DIE LINKE. Oberhavel/Wahlen/Fraktion in der SVV Oranienburg/In Aktion/Ralph Bujok/Stefanie Rose/Gerrit Große

Sozialer, gerechter und besser für alle!

Am 14. November nominierte die Oranienburger LINKE ihren Stadtverbandschef und Stadtverordneten Enrico Rossius als Kandidat für die Bürgermeisterwahl. Im Herbst 2017 wählen die Oranienburgerinnen und Oranienburger ein neues Stadtoberhaupt. Auf der Wahlversammlung stellte sich neben Rossius auch der „Plek Wek“-Gitarrist Daniel Wiesjahn vor. Seit vielen Jahren fühlt sich der gelernte Erzieher den LINKEN eng verbunden, trat auch 2014 als Parteiloser zur Kommunalwahl für den Stadtverband an. In der Wahl setzte sich Enrico Rossius, der vom Stadtvorstand zuvor einstimmig vorgeschlagen wurde, gegen Wiesjahn durch und benannte in seiner Bewerbungsrede gleich erste Schwerpunkte: Mehr... Mehr...