Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE. Oberhavel

12. Mai 2018

LINKE startet bundesweite Pflegekampagne

Jörg Hildebrandt plakatiert vor Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in Hennigsdorf

Am 12. Mai, am Tag der Pflege, startete DIE LINKE eine bundesweite Pflegekampagne. „In der Pflege herrscht seit Jahren Notstand. Gesundheit und Menschenwürde bleiben in unseren Krankenhäusern und Pflegeheimen oft auf der Strecke. Über Jahre hat die Bundesregierung eine Politik betrieben, die die Pflege von Menschen der Wettbewerbsfähigkeit und dem Profit unterordnet.“ Sagt Ursel Degner Kreisvorsitzende der LINKEN Oberhavel. Sie hat mit Hennigsdorfer Aktivistinnen und Aktivisten mit einer Plakataktion die Kampagne in Oberhavel gestartet.

 „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ ist die Kampagne überschrieben. „Wir wollen die Proteste von Beschäftigten, Gewerkschaften, Sozialverbänden und Initiativen für gute Pflege unterstützen. Damit alte und pflegebedürftige Menschen endlich mehr Zuwendung bekommen, braucht es dringend mehr Personal! Damit mehr Menschen für den Pflegeberuf gewonnen werden können, müssen Arbeitsbedingungen, Bezahlung und Ausbildung verbessert werden.“ so Degner weiter.

Im Kern fordert DIE LINKE:

  • 100 000 Krankenpflegerinnen und -pfleger mehr
  • einen gesetzlichen Personalschlüssel
  • den Ärztemangel und Krankenhausschließungen zu stoppe
  • 40 000 Altenpflegerinnen und -pfleger mehr
  • Kein Lohn unter 14,50 Euro in der Altenpflege

„Unter www.pflegenotstand-stoppen.de kann man einen Aufruf an die Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie ihren Gesundheitsminister Spahn unterstützen. Diesen Aufruf können Sie in der nächsten Zeit an Pflegeinfoständen oder in der Geschäftsstelle der LINKEN unterschreiben“, heißt es in einer Pressemitteilung.