21. März 2017 Ortsverband

Gedenken an Gerhard Weiß

Am 9. April 1932, wurde der Glienicker Antifaschist und Kommunist Gerhard Weiß von einem Berliner SA-Mann erschossen. Einen Tag vor der Reichspräsidentenwahl am 10. April klebte Gerhard Weiß Plakate der KPD, die gegen Adolf Hitler gerichtet waren und gleichzeitig vor der Wahl Paul von Hindenburgs warnten, als ihm seine Mörder begegneten.

Aus Anlass der 85. Wiederkehr des Datums dieses politischen Mordes lädt traditionell DIE LINKE Glienicke am 9. April um 11 Uhr zu einem Treffen am Gedenkstein für Gerhard Weiß auf dem Friedrich-Wegner-Platz ein. Gegen Rassismus, Rechtspopulismus und Faschismus müssen wir uns auch 2017 wie schon 1932 zur Wehr setzen, die Rede von Peter Neuhof aus dem Jahre 2012 ist immer noch aktuell.