Aktuelles

20. Dezember 2015 Hohen Neuendorf/Presse

Danke, Klaus Dieter Hartung!

DIE LINKE Hohen Neuendorf bedankt sich bei Dir im Namen vieler Einwohner_innen für 8 Jahre erfolgreiche und aufopferungsvolle Arbeit als Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf.  Bürgernähe, Bürgerwille, Bürgerbeteiligung, ein für ganz Brandenburg beispielhafter Bürgerhaushalt, ökologisches Handeln, Schutz der ortsnahen Natur, des Herthamoores und des Grenzturms der Deutschen Waldjugend, Sinn für kulturelle Angelegenheiten und die Belange der Senior_innen, unbürokratische Unterstützung für zivilgesellschaftliches Engagement – das war Dir wichtig. In Deiner Amtszeit erhielt Hohen Neuendorf ein schnelles Internet, 4 neue Sportlerheime und 2 neue Sporthallen, niedrige Gebühren für Wasser und Abwasser. Du hast Dich dem Beschluss der SVV, die... Mehr...

 
1. Dezember 2015 Kreisvorstand /Presse/Hohen Neuendorf

Rose: Zum Ergebnis der Bürgermeisterwahl

Nach einer ersten Wahlauswertung des Kreisvorstandes erklärt die Kreisvorsitzende Stefanie Rose: „Es war ein sehr knappes Ergebnis, hat aber leider nicht für die Wiederwahl von Klaus-Dieter Hartung gereicht. Wir bedauern das natürlich, stellen aber auch fest, dass er bei fast gleicher Wahlbeteiligung und einem breiten Bündnis gegen ihn gut 850 Stimmen hinzugewinnen konnte. Der durch SPD und Grüne geforderte Wechsel an der Rathausspitze war leider nicht inhaltlich begründet. Wir werden sehen, ob ihr gemeinsamer Wunschkandidat auch gemeinsame Ziele mit der SPD- und Grünen-Fraktion umsetzt. Für seinen Einsatz in acht Jahren Amtszeit für die Stadt Hohen Neuendorf als einziger hauptamtlicher Bürgermeister der LINKEN in Oberhavel bedanken wir uns... Mehr...

 
10. November 2015 Birkenwerder

Dezentrale Bahnhofsaktionstag der beiden Volksbegehren auch in Hohen Neuendorf

Heute am 10.11.2015 war der dezentrale Bahnhofsaktionstag der beiden Volksbegehren: „Gegen Massentierhaltung“ und „Stimme gegen Fluglärm“. Aktive aus dem Sozial-ökologische-Bürgerbündniss (SÖBB) Birkenwerder sowie vom Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ) in Brandenburg haben heute am Bahnhof Hohen Neuendorf Anforderungen für die Briefeintragungsunterlagen von den Bürgern ausfüllen lassen. Die Briefeintragungsunterlagen werden ihnen dann vom Amt per Post zugesandt und können dann bequem von Zuhause ausgefüllt und portofrei zurückgesendet werden. Alles wie bei einer Briefwahl. Des weiteren haben wir aktiv die beiden Volksbegehren beworben, es hat uns jungen Aktiven sehr viel Spaß gemacht und das ein oder andere Gesicht kannte man nun mal aus der... Mehr...

 
10. November 2015 Hohen Neuendorf

Dezentrale Bahnhofsaktionstag der beiden Volksbegehren auch in Hohen Neuendorf

Heute am 10.11.2015 war der dezentrale Bahnhofsaktionstag der beiden Volksbegehren: „Gegen Massentierhaltung“ und „Stimme gegen Fluglärm“. Aktive aus dem Sozial-ökologische-Bürgerbündniss (SÖBB) Birkenwerder sowie vom Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ) in Brandenburg haben heute am Bahnhof Hohen Neuendorf Anforderungen für die Briefeintragungsunterlagen von den Bürgern ausfüllen lassen. Die Briefeintragungsunterlagen werden ihnen dann vom Amt per Post zugesandt und können dann bequem von Zuhause ausgefüllt und portofrei zurückgesendet werden. Alles wie bei einer Briefwahl. Des weiteren haben wir aktiv die beiden Volksbegehren beworben, es hat uns jungen Aktiven sehr viel Spaß gemacht und das ein oder andere Gesicht kannte man nun mal aus der... Mehr...

 
15. Oktober 2015 Birkenwerder

Birkenwerder hat nun seid Frühjahr 2015 eine Willkommensinitiative, seit dem ist einiges passiert.

In den Orten der zentralen großen Aufnahmestellen in Hennigsdorf, Oranienburg, Gransee und Oberkrämer, Legebruch und Velten engagieren sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich für die bessere Integration und nachbarschaftliche Aufnahme der vor Krieg, Verfolgung und Elend geflüchteten Menschen. Viele nachahmenswerte Projekte sind entstanden, von den dort gemachten Erfahrungen können wir profitieren. Wir sind aber auch frei eigene Ideen zu entwickeln. Birkenwerder hat hier viel Potential. Das Interesse sich in einer Willkommensinitiative einzubringen und zur aktiven Mitarbeit ist groß. Dies zeigte sich im laufe des Jahres und schon bei den ersten Treffen wo immer ca 50 Bürgerinnen und Bürger teilnahmen und viele ihre Aktive Hilfe angeboten... Mehr...

 
6. Oktober 2015 Hohen Neuendorf

Dokumentarfilm "FREMD"

Liebe Genossinnen und liebe Genossen,liebe Gäste, „FREMD“ – ein bewegender Dokumentarfilm der den Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa beschreibt, seine Beweggründe und den zermürbenden Alltag auf dem Weg vom subsaharischen Afrika über Algerien und Marokko nach Europa, geprägt von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Im Jugendzentrum Wasserwerk wird am Montag, 19. Oktober 2015 um 19.00 Uhr,  der viel beachtete Dokumentarfilm „FREMD“ von Miriam Faßbender gezeigt und der Kulturkreis lädt alle Interessierten im Zeichen des Titels der Veranstaltungsreihe  „Unsere Fremden"  herzlich ein.   Ich schlage vor, diesen Film unbedingt gemeinsam anzusehen. Wir treffen uns direkt im Wasserwerk. Hier ein Auszug aus... Mehr...

 
18. September 2015 Birkenwerder

DIE LINKE Birkenwerder unterstützt beide Volksbegehren und die Aktion: Stoppt TTIP

Der Ortsverband hat zur Mitgliederversammlung am 18. September beschlossen, dass der Ortsverband künftig offiziell die beiden Volksbegehren: „Gegen Massentierhaltung“ und „Stimme gegen Fluglärm“ unterstützt. Des weiteren hat sich der Ortsverband ganz klar gegen die Freihandelsabkommen von TTIP, TISA und CETA ausgesprochen. Dazu ruft der Ortsvorstand zur Demo am 10. Oktober 2015 nach Berlin auf und Unterstützt die Aktion: „Stoppt TTIP“. Des weiteren fordert der Ortsverband die Bürgerinnen und Bürger von Birkenwerder auf, die beiden Volksbegehren ebenfalls zu unterstützen und für diese zu unterschreiben.   Wenn Sie noch nicht unterschrieben haben, können Sie über die Webseiten der Volksbegehren beide Briefeintragunsunterlagen für beide... Mehr...

 
16. September 2015 AG-Nordbahn

Aufnahme von Flüchtlingen/ Asylsuchenden in unseren vier Gemeindegebieten

Zu einer weiteren thematischen Mitgliederversammlung der vier Ortsverbände der Partei DIE LINKE im Bereich der Nordbahngemeinden laden wir Euch herzlich ein. Wir wollen uns mit der Aufnahme von Flüchtlingen/ Asylsuchenden in unseren vier Gemeindegebieten befassen. Für eine erfolgreiche Bewältigung dieses brisanten politischen Themas brauchen wir die ganze Kraft unserer Mitglieder sowie viele Ideen für die praktische Bewältigung der auf uns zukommenden Aufgaben. Starten wollen wir mit dieser Gesamtmitgliederversammlungen unserer Nachbargemeinden, bei der uns die Staatssekretärin im Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen, Almuth Hartwig-Tiedt, unterstützen wird. Mit dieser Versammlung... Mehr...

 
3. September 2015 Wahlen/Hohen Neuendorf/Presse

Hartung möchte weiter Bürgermeister sein!

Am 31. August 2015 nominierte die Hohen Neuendorfer LINKE ihren Kandidaten für die am 15. November bevorstehende Bürgermeisterwahl. Klaus-Dieter Hartung ist bisher Bürgermeister für die Einwohner in Hohen Neuendorf mit seinen Ortsteilen Borgsdorf, Bergfelde und Stolpe und möchte es auch weiterhin bleiben. Die Genossinnen und Genossen sprachen ihm zur Nominierungsveranstaltung ihr hundertprozentiges Vertrauen aus. Weitere Bewerbungen gab es nicht. Mehr...

 
16. Juli 2015 Presse/Harald Petzold/Mühlenbecker Land/Hennigsdorf/Oranienburg/Gransee

Pressemitteilung, ist schon Halbzeit?

Fast zwei Jahre ist es her, dass Harald Petzold über die Landesliste der LINKEN Brandenburg die Wahl in den Deutschen Bundestag geschafft hat. Die Sommerpause also eine Halbzeitpause? Nicht für Harald Petzold. Dieser tourt nach einigen freien Tagen quer durch seinen Wahlkreis und besucht Vereine, Verbände, Unternehmen und macht eine Bilanztour. An sechs Orten in Oberhavel und im Havelland möchte er den Bürgerinnen und Bürgern aufzeigen, was seiner Fraktion und ihm alles gelungen ist, wo noch Baustellen sind und wird einen Ausblick auf die zweite Halbzeit geben. Jede dieser Veranstaltungen wird bei einem Roten Grillen ihren Ausklang in angenehmer Atmosphäre finden.  Mehr...

 
11. April 2015 EG Giessmann Glienicke

"Historisches" im Glienicker Kurier

Eine falsche Sicht auf die Geschichte beim Ortschronisten? Der renommierte Historiker Prof. Dr. Günter Morsch schrieb schon 2007 zum Vergleich der sowjetischen Speziallager mit den Konzentrationslagern: "Für Konzentrations- und Vernichtungslager war der geplante Mord und Massenmord an Häftlingen oder Häftlingsgruppen konstitutiv. Die historische Singularität der Vernichtung der europäischen Juden sowie der Sinti und Roma steht ohnehin außer Frage. Ein solcher justiziabeler Mordvorsatz lässt sich trotz der hohen Sterberate in den Speziallagern nach der gegenwärtigen Forschungslage nicht feststellen. Auch lässt sich die Entstehungsgeschichte der Speziallager von der NS-Diktatur und dem Zweiten Weltkrieg als Ursachen nicht abkoppeln."... Mehr...

 

Treffer 40 bis 50 von 50