Zur Zeit wird gefiltert nach: AG-Soziales

Aktuelles

2. Juli 2017 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: „Was bedeutet die Digitalisierung der Gesellschaft für unsere Arbeitswelt“

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 20.07.2017 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEn Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in 16515 Oranienburg statt.   Dieses Mal lautet das Thema „Was bedeutet die Digitalisierung der Gesellschaft für unsere Arbeitswelt““   Als Referentin wurde Netzaktivistin Frau Anke Domscheit-Berg aus Fürstenberg eingeladen, die im Wahlkreis 60 als Direktkandidatin für DIE LINKE antritt. Das Themenfeld der Digitalisierung der Gesellschaft wird von ihr natürlich besetzt. In der Arbeitswelt sehen wir uns mit Schlagworten, wie Industrie 4.0, Drei-D-Drucker, der These, dass Roboter alles besser können würden“ und der These des Wegfalls ganzer Berufsgruppen konfrontiert. Welche Konzepte hat hierzu DIE LINKE... Mehr...

 
13. April 2017 Kreisverband/Hohen Neuendorf/AG-Soziales/In Aktion/Presse

Gute Renten für alle - solidarisch und gerecht!

Gibt es Alternativen zur Altersarmut? Bürgerforum mit MdB Matthias W. Birkwald MdB Matthias W. Birkwald, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, wird am 17. Mai 2017 in Schildow zu Gast sein. Er kommt auf Einladung der LINKEN der Nordbahngemeinden und wird ab 19.00 Uhr im Bürgersaal, Franz-Schmidt-Str. 3, die Vorstellungen und Initiativen der LINKEN im Deutschen Bundestag zur Schaffung einer gesetzlichen Rente, frei von Altersarmut erläutern.  Mehr...

 
20. Februar 2017 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: „Ein Plan B für unser Land?" (Kopie 1)

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 25.02.2017 um 10 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt.Mit dem Thema „Plan B – eine echte Alternative für unser Land“ wird sich die Diskussion um den „PLAN B“ drehen, den die Linksfraktion im Bundestag bereits im Sommer 2012 veröffentlicht hat und seitdem fortentwickelt. Ausgehend davon, dass der jetzige Plan A, die kapitalistische Wachstumsmaschinerie,  ökologisch blind ist, groteske Ungleichheit produziert und von intransparenten Finanzstrukturen geleitet wird, geht es um ein Projekt, dass den sozial-ökologischen Umbau – also das Zusammendenken sozialer Gerechtigkeit, gesellschaftlicher Solidarität und ökologischer Nachhaltigkeit – in kleinen... Mehr...

 
22. Januar 2017 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: „Was ändert sich mit dem Pflegestärkungsgesetz – Wird so eine Verbesserung für zu pflegende Personen und Pfleger erreicht?“

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 28.01.2017 in der Geschäftsstelle der LINKEn Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in 16515 Oranienburg statt. Dieses Mal lautet das Thema „Was ändert sich mit dem Pflegestärkungsgesetz – Wird so eine Verbesserung für zu pflegende Personen und Pfleger erreicht?“ Bitte meldet Euch bis zum 27.01.2017 unter der Rufnummer 03301/200990 an, damit der Einkauf geplant werden kann. Mehr...

 
25. November 2016 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: Wohnungsmangel in Oberhavel? (Kopie 1)

Nächstes Ein-Euro-Frühstück zur Frage: Wohnungsmangel in Oberhavel? Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 03. Dezember um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt.Dieses Mal lautet das Thema „Miethaie zu Fischstäbchen – gilt das auch für unseren Landkreis oder worin liegen die Ursachen des Wohnungsmangels?“Wer Fragen zum Thema hat und mitdiskutieren möchte während eines kleinen Frühstücks, wird um Anmeldung unter 03301/200990 gebeten. Mehr...

 
20. Oktober 2016 Presse/Kreisverband/Oranienburg/AG-Soziales/In Aktion

Nächstes Ein-Euro-Frühstück: "Alternative Bedingungsloses Grundeinkommen?"

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 29.10.2016 um 10 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt.   Dieses Mal lautet das Thema „ Bedingungsloses Grundeinkommen – ein möglicher Baustein für die Umgestaltung der Arbeitswelt und für die Eröffnung von Chancengerechtigkeit.   Als Referent für dieses interessante Thema wurde Sven Kindervater gewonnen, der neben Michael Elte in der Landesarbeitsgemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist und Garant für eine interessante Diskussion zu diesem Thema sein wird.   Im Rahmen der Diskussion soll aufgeworfen werden, welch Antworten auf die Digitalisierung der Arbeitswelt gegeben müssen und wie... Mehr...

 
28. Juli 2016 AG-Soziales/Oranienburg/Kreisverband

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: Exklusives Deutschland. Inklusives Brandenburg?! (Kopie 1)

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 30.07.2016 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt. Das Thema lautet: Exklusives Deutschland. Inklusives Brandenburg?! Am 14.07.2016 haben Menschen mit Behinderungen vor dem Landtag Brandenburg demonstriert und gefordert, dass das Land Brandenburg dem geplanten Bundesteilhabegesetz nicht zustimmt, weil mit diesem Gesetz Teilhabe voll behindert wird. Wir wollen darüber diskutieren, wie wirkliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung funktionieren kann und wie die UN-Behindertenrechtskonvention von Barcelona umzusetzen ist. Wer Fragen zum Thema hat und mitdiskutieren möchte während eines kleinen Frühstücks, wird um Anmeldung unter 03301/200990... Mehr...

 
28. Juni 2016 Presse/Kreisverband/Oranienburg/AG-Soziales/In Aktion

Nächstes Ein-Euro-Frühstück: "Unterkunftsrichtlinie des Landkreises Oberhavel" (Kopie 1)

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 02.07.2016 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in 16515 Oranienburg statt.   Nachdem wir uns beim letzten Mal über die Rechtsverschärfungen unterhalten haben, die mit dem 9. Änderungsgesetz zum SGB II geplant sind, wollen wir uns dieses Mal mit der Unterkunftsrichtlinie des Landkreises Oberhavel auseinandersetzen. Unseres Erachtens steht diese im klaren Widerspruch zu den Förderrichtlinien, die das Land Brandenburg zum sozialen Wohnungsbau verabschiedet hat. Es soll erörtert werden, warum dies so ist und wie ausreichend bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit niedrigen Einkommen bereitgestellt werden kann.   Bitte meldet Euch unter der Telefonnummer... Mehr...

 
27. Mai 2016 Kreisverband/Oranienburg/AG-Soziales/In Aktion/Presse

Ein-Euro-Frühstück mit der Frage: Grundrechtsfreie Zone Jobcenter?

Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 28.05.2016 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt. Auch wenn die Formulierung „grundrechtsfreie Zone Jobcenter“ provokant anmutet: Doch was durch die Bundesregierung als 9. Änderungsgesetz zum SGB II als Rechtsvereinfachungsgesetz eingebracht wurde, ist in Wahrheit ein Rechtsverschärfungsgesetz, welches Alleinerziehende bestraft, Sanktionen verlängert und Rechtsmittel beschneidet. Wer Fragen zum Thema hat und mitdiskutieren möchte während eines kleinen Frühstücks, wird um Anmeldung unter 03301/200990 gebeten.  Mehr...

 
20. April 2016 Kreisverband/Oranienburg/AG-Soziales/In Aktion/Presse

Ein-Euro-Frühstück: zum Thema armutsfeste Rente (Kopie 1)

Ist eine armutsfeste Rente gesichert? Bleibt es auch zukünftig möglich, in Würde alt zu werden? Diese Fragen sollen auf dem nächsten Ein-Euro-Frühstück am 23.04.2016 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg erörtert werden. Mehr...

 
26. Februar 2016 AG-Soziales/Presse/In Aktion/Oranienburg

Nächstes Ein-Euro-Frühstück: "Wie solidarisch ist Deutschland?"

Nach dem Ein-Euro-Frühstück ist vor dem Ein-Euro-Frühstück. Das nächste Ein-Euro-Frühstück findet am 12.03.2016 um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEn Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt. Dieses Mal wollen wir darüber diskutieren, wie solidarisch Deutschland ist. Sind die Forderungen von Ludwig Erhard "Wohlstand für alle" oder der LINKEn "Reichtum für alle" realistisch? Mehr...

 
20. Februar 2016 AG-Soziales/Presse

Nächstes Ein-Euro-Frühstück: "Sozialer Wohnungsbau"

Mangel an sozialem Wohnraum ist nicht erst seit vergangenem Jahr ein Thema. Der soziale Wohnungsbau wurde seit 2005 sträflich vernachlässigt. Der Städteumbau wurde in vielen Städten Brandenburgs mit Wohnungsrückbau übersetzt. Dadurch wurde bezahlbarer Wohnraum verknappt. Welche Herausforderungen ergeben sich durch die Aufnahme von Flüchtlingen für den sozialen Wohnungsbau? Was muss also getan werden, um diesen Trend aufzuhalten?  Mehr...

 
17. November 2015 AG-Soziales/Presse

Nächstes Ein-Euro-Frühstück: "Flüchtlinge aufnehmen - können wir das schaffen?“

Das letzte Ein-Euro-Frühstück in diesem Jahr findet am 21. November um 10.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Oberhavel in der Bernauer Straße 71 in Oranienburg statt.Diskussionsthema ist aktueller Anlass: "Flüchtlinge aufnehmen - können wir das schaffen?“Hierbei soll insbesondere beleuchtet werden, welche Auswirkungen die Aufnahme von Flüchtlingen auf unseren Sozialstaat hat. Mit Zahlen und Fakten wird manches Vorurteil ausgeräumt und aufgezeigt, dass die Aufnahme von Flüchtlingen machbar und auch eine humanitäre Pflicht ist.Um eine kurze Anmeldung unter 03301-200990 wird gebeten. Mehr...