Ehrung am Stolper Stein und
Wanderung zum Harzungspfad
und Ausflug zum Naturschutzturm Bergfelde

Nach einer mehrjährigen Pause nahmen 2016 wieder Mitglieder der LINKEN Nordbahn sowie der Reinickendorfer LINKEN an der Ehrung am Stolper Gedenkstein teil. Auch Mitglieder der Reinickenorfer VVN-BdA waren mit von der Partie.

Im Anschluss gab es für alle noch Kaffee und Kuchen am Harzlehrpfad. Dort fand ein reger Erfahrungsaustausch zwischen Nordberlinern und Randberlinern statt. Wer wollte, informierte sich auf dem etwa 200 m langen Harzungspfad über die historischen Harz-Gewinnung, die 1990 in Deutschland eingestellt wurde.

Am späten Nachmittag fuhren wir mit Marian Przybilla zum Naturschutzturm Bergfelde. Marian und andere begannen 1990 diesen ehemaligen Grenzturm zum Naturschutzturm umzuwandeln. Kaum zu glauben, dass dieses Naturrefugium mal der Todesstreifen war. Der Abend klang nach einer Führung durch das Gelände und auf den Turm beim Grillen aus. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn wir wieder die Wanderung begehen.




Straußniederlegung am Gedenkstein
Die linke Jugend (links Oberhavel, rechts Reinickendorf)



Der Naturschutzturm



Es war ein schöner Tag