Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
500 Euro für Ehrenamtler von der LINKEN Fraktion im Bundestag, Foto: Ralf Wunderlich

Ehrenamt gewürdigt

Am Nicolaustag übergab die Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg einen Scheck in Höhen von 500 Euro an Viola Knerndel, Leiterin des Arbeitslosenservice Oranienburg e.V. (ALS), das Geld stammt aus einem Fond des Fraktionsvereins der LINKEN im Deutsche Bundestag. In diesen spenden die Abgeordneten der LINKEN ihre Diätentenerhöhungen. DIE LINKE hatte gegen die Diätenerhöhungen gestimmt und spendet dieses Geld für soziale Zwecke. Zusätzlich zahlt jeder Abgeordnete der Mitglied des Vereins ist einen monatlichen Beitrag 230 Euro. So kam in der letzten Legislaturperiode die beachtliche Summe von 800.000 Euro zusammen.

Mit dem Geld soll die Ausrichtung einer würdigen Dankeschön Veranstaltung für Ehrenamtliche, ohne die die vielen Angebote des ALS nicht machbar wären: Betrieb der Tafel, einer Fundgrube mit second Hand Kleidung und Haushaltswaren, Beratung bei diversen Anträgen für Unterstützungsleistungen, Schreib- und Nähstube, Mittagstisch. Ehrenamtliche Helfer*innen leisten wertvolle Hilfe - wie Ute Buchholz (2. von links), die in der Küche Mittag für 30-40 Bedürftige kocht, und Ralf-Dieter Patzphal, der für die Tafel Lebensmittel mit dem Kühlwagen z.B. von Discountern abholt und weiterverteilt an diverse Ausgabestellen. Der ALS hat nur 3,5 Angestellte, die vielen anderen sind Ehrenamtliche. „Ich möchte ihnen eine schöne Feier ermöglichen, mit mehr als nur Kaffee und Kuchen, denn Anerkennung muss sein!“ sagt die Bundestagsabgeordnete bei der Übergabe.

Im Gespräch mit Frau Knerndel wurde schnell deutlich, dass es dringend eine Stelle für die Beratung von Sozialleitungsempfängerinnen und Empfänger bedarf. Zurzeit macht das die Leiterin des Arbeitslosenservice, und das für Betroffene von Fürstenberg bis Glienicke.