Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: DiG | Thomas Kläber
Christian Görke
Christian Görke

Pressemitteilung

VW-Hauptversammlung: Dividendenlockdown statt Aktionärsparty auf Staatskosten!

Christian Görke, Brandenburger Spitzenkandidat der LINKEN für die Bundestagswahl, Finanzminister a. D. und Landtagsabgeordneter, kommentiert die heutige Hauptversammlung von VW:

"Bei VW steht eine fette Dividendenparty an – trotz Corona-Krise! Weil zehntausende Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt wurden, sparte der Konzern erheblich bei den Personalkosten. Und zwar auch auf Rechnung des Staates! Da die Kassen der Arbeitsagentur leer sind, muss der Bund längst Milliarden zuschießen. Kurzarbeit ist in der Pandemie keine reine Versicherungsleistung mehr. Wo der Staat Unternehmen hilft, braucht es einen Dividendenlockdown!

Hier wird die Spaltung der Gesellschaft deutlich. Während Kleinbetriebe oft zu lange auf Staatshilfen warten mussten und Beschäftigte zu Einkommenseinschnitten verdonnert wurden, ändert sich für Aktionäre in der Corona-Krise praktisch nichts! Die 7 reichsten Deutschen haben sogar unfassbare 58 Milliarden Euro obendrauf bekommen!"

 

Verwandte Nachrichten

  1. 23. Juli 2021 "CSU-Wahlprogramm ist Gift für die krisengebeutelte Wirtschaft!"
  2. 5. Juli 2021 Ostdeutsche Sparer von Strafzinsen besonders betroffen