Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Landtagskandidat*innen aus Oberhavel auf die Landesliste gewählt

Die Delegation aus Oberhavel auf der Landesvertreterinnenversammlung in Wildau
Die Delegation aus Oberhavel auf der Landesvertreterinnenversammlung in Wildau

Alle vier Wahlkreiskandidat*innen der LINKEN Oberhavel haben es am Wochenende auf die Landesliste der Brandenburger LINKEN geschafft.

Andreas Büttner, Direktkandidat im Wahlkreis 10 im Norden Oberhavels und der Uckermark, wurde von den Delegierten auf Platz 10 gewählt. Marco Pavlik, der im Wahlkreis 7 (Hennigsdorf, Kremmen, Oberkrämer und Velten) antritt, folgt auf Listenplatz 18. Elke Bär, Direktkandidatin im Wahlkreis 9 (Oranienburg, Liebenwalde und Leegebruch) kandidiert auf Platz 31 und Vadim Reimer, der für die Nordbahngemeinden im Wahlkreis 8 in Rennen geht, auf Listenplatz 22.

Kreisvorsitzender Enrico Geißler, der als Delegierter an der Landesvertreter*innenversammlung in Wildau teilnahm: "Damit haben einige unserer Direktkandidat*innen gute Aussichten auf den Einzug in den Potsdamer Landtag. Das Ziel der LINKEN im Kreis ist es allerdings die vier Direktmandate zu gewinnen, was bei den derzeitigen Wahlumfragen im Land möglich erscheint."

Die Kreisvorsitzende Ursel Degner ergänzt: "Wir haben eine starke Landesliste mit insgesamt 40 Kandidat*innen aufgestellt, die sich aus vielen engagierten und kompetenten Fachpolitiker*innen zusammensetzt. Das gute Abschneiden unserer Kandidat*innen aus dem Kreis wird unseren Wahlkampf zusätzlich motivieren um möglichst vielen Menschen aus Oberhavel eine starke linke Stimme in Potsdam zu geben."

Weitere Informationen zu unseren Kandidat*innen finden Sie hier.

Die gesamte Landesliste finden Sie auf den Seiten des Landesverbandes.