Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Alexander Moser-Haas
Alexander Moser-Haas

Generationswechsel in der Veltener LINKEN

Veltens LINKE hat einen neuen Vorsitzenden. Am Mittwochabend (7.11.2018) wählte der Ortsverband der Partei den 38-jährigen Alexander Moser-Haas zu ihrem neuen Vorsitzenden. Er löst Dr. Michael Unrath ab. „Michael Unrath hat sich seit 1991 für unsere Partei aufgeopfert“, würdigte Moser-Haas dessen Engagement, „ich bin froh, dass er auch weiterhin unseren Vorstand verstärkt.“ Ebenfalls wiedergewählt wurden Gerald Eiserbeck und Winfried Spender. „Mit Kommunal-, Europa- und Landtagswahl liegt ein spannendes Jahr 2019 vor uns“, erklärte Moser-Haas. Gemeinsam im Team wolle er soziale Politik in Velten voranbringen. „Wir sind für die Menschen da, wir hören zu, nicht nur vor einem Wahltermin“, unterstrich der frischgewählte Vorsitzende, „wir sind Kümmererpartei und wir sind Mitmachpartei, zum Beispiel um gegen braunes Gedankengut aktiv zu werden.“ Moser-Haas ist auch beruflich nah an der Politik. In der Brandenburgischen Staatskanzlei wirkt er als Referatsleiter an der Vertretung der Interessen des Landes im Bundesrat mit. Zuvor arbeitete der Volljurist als Gewerkschaftssekretär. „Politik ist bei mir Herzenssache, ebenso wie mein Herz an Velten hängt“, erklärte der zweifache Vater.

„Die Veltener LINKE wird mit Kandidatinnen und Kandidaten von 18 bis 78 Jahren zur Kommunalwahl 2019 antreten“, kündigte Moser-Haas an. „Die Reibereien in der Veltener Kommunalpolitik haben viel Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger gekostet“, bedauerte Moser-Haas, „wir werden die sozialen Inhalte wieder in den Vordergrund rücken. Denn am Ende interessiert die Menschen in Velten, ob Wohnung und Kita bezahlbar und gut sind, ob die Rahmenbedingungen für gutes Leben und gute Pflege im Alter ebenso gesichert sind wie die digitale Bildung der jungen Generation.“