Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ralf Wunderlich

Linke lehnt Leiharbeit und sachgrundlose Befristungen ab

(C)Heiko Piske

Am 1. Mai demonstrieren viele linke Menschen, wie heute in Hennigsdorf, gemeinsam mit Gewerkschaften für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne. Durch Leiharbeit werden Löhne immer weiter gedrückt, sachgrundlose Befristungen sollen Arbeitnehmer:innen gefügig halten. Leider ist das immer noch erlaubt und wurde unter Beteiligung der SPD in Gesetze gegossen. "Die Linke lehnt Leiharbeit und sachgrundlose Befristung ab!", so Ralf Wunderlich, stellvertretender Vorsitzender der Fraktionen Kreistag. "Wir haben deshalb den Landrat in einer Anfrage nach der Anzahl der sachgrundlosen Befristungen und Leiharbeiter:innen in der Kreisverwaltung und in den kreiseigenen Unternehmen gefragt." Außerdem wollen die Linken wissen, in welchen Unternehmen mit Kreisbeteiligung es keine Tarifverträge bzw nur Haustarifverträge gibt. " Es ist doch eine Schande, wenn es z.b. LKW-Fahrer:innen in Kreiseigenen Unternehmen gibt, die nach einem anstrengenden Berufsleben in Altersarmut fallen, weil sie gerade mal den Mindestlohn bekommen." so Wunderlich dem das persönlich zugetragen wurde und er deshalb der Sache mit der Anfrage auf den Grund gehen möchte. „Meine Fraktion fragt sich auch, warum müssen die Oberhavel Kliniken einen Haustarifvertrag haben? Warum schließt man sich nicht den Flächentarifvertrag an?“ Auch in der Pflege ist Leiharbeit an der Tagesordnung und setz das Stammpersonal zusätzlich unter Druck.

 

Anfrage an den Landrat:

Im Osten unserer Republik arbeiten immer noch zu viele Menschen ohne Tarifbindung. Leiharbeit, Outsourcing und sachgrundlose Befristungen sind an der Tagesordnung.

 

Wir fragen den Landrat:

Wie hoch ist die Zahl der eingesetzten Leiharbeiter:innen in der Kreisverwaltung? Bitte wenn möglich aufgeschlüsselt nach Fachbereich und Begründung der Leiharbeit. Bitte immer auch die Zahl der insgesamt Beschäftigten in dieser Abteilung.

Wie hoch ist die Zahl der Leiharbeiter:innen in Unternehmen an denen der Kreis mit mehr als 50 % beteiligt ist? Bitte aufgeschlüsselt nach, Geschlecht, Unternehmen und Begründung der Leiharbeit. Bitte immer auch die Zahl der insgesamt Beschäftigten in diesem Betrieb.

Wie hoch ist die Zahl der befristet Beschäftigten in der Kreisverwaltung und wie viel Beschäftigte sind davon sachgrundlos befristet? Bitte aufgeschlüsselt nach Amt und bei nicht sachgrundloser Befristung mit Begründung. Bitte absolute Zahlen und in Prozent.

Wie hoch ist die Zahl der befristet Beschäftigten in Unternehmen an denen der Kreis zu mehr als 50% beteiligt ist und wie viel Beschäftigte sind davon sachgrundlos befristet? Bitte aufgeschlüsselt nach Geschlecht, Unternehmen und bei nicht sachgrundloser Befristung mit Begründung. Bitte absolute Zahlen und in Prozent.

In welchen Unternehmen in denen der Kreis zu mehr als 50% beteiligt ist, gilt kein Tarifvertrag und in welchen nur ein Haustarifvertrag. Bitte aufgeschlüsselt nach Unternehmen und deren Töchter.


Kontakt

Sie erreichen uns wie folgt über unsere Geschäftsstelle:

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Oberhavel
Bernauer Straße 71
16515 Oranienburg

Telefon: (03301) 20099-0
Fax: (03301) 20099-9
E-Mail: fraktion@die-linke-ohv.de

Kontakt zu einzelnen Abgeordneten